Großübung "GARN 17"

 Alle zehn GFB-Ortsverbände waren vor Ort und durften sich den folgenden Übungsszenarien stellen:

  • Absicherung eines einsturzgefährdeten Gebäudes mit dem Abstützsystem Holz (ASH) und dem Einsatzgerüstsystem (EGS)
  • Pumparbeiten über lange Wegstrecken und mit Überwindung eines Höhenunterschiedes von mehreren Metern
  • Deichverteidigung mittels Sandsackverbau
  • Orten und Retten von Verschütteten
  • Rettung von Personen aus einem eingestürzten Gebäude

Der Ortsverband Soest war mit ca. 30 Helfern vor Ort. Der Soester Zugtrupp baute vor den Toren Meschedes einen Meldekopf auf, führte die Registrierung der eintreffenden Einheiten durch und leitete sie nach Rücksprache mit der Fachgruppe Führung/Kommunikationen an die einzelnen Zielorte weiter. Die erste Bergungsgruppe errichtete eine komplexe Schlauchüberführung aus Elementen des Einsatzgerüstsystems und sorgte so für die fachgerechte Rückführung der Wassermassen in die Ruhr. Der Verpflegungstrupp der Soester Fachgruppe Logistik zauberte einen leckeren Eintopf und sorgte sowohl bei den eingesetzten Einsatzkräften als auch bei den vielen Gästen für Begeisterung, gehört eine rustikale Mahlzeit aus der Feldküche einfach dazu, wenn das THW in diesen Dimensionen übt.

Im Rahmen der Großübung wurde von THW-Präsident Albrecht Broemme der THW-Jahresbericht 2016 präsentiert. Zahlreiche Gäste u.a. aus der Lokalpolitik und vom Landesverband Nordrhein-Westfalen verfolgten interessiert diese Großübung.

Die folgenden Ziele wurden bei dieser Großübung verfolgt:

  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Einheiten
  • Schulung und gleichzeitig Überprüfung der Fähigkeiten der Einsatzkräfte
  • Test der Koordinierung des gesamten Übungseinsatzes
  • Präsentation des THW der Öffentlichkeit

 


  

 

Berichte

Silvesterlauf 2017

Wieder alles im Griff hatten die Helferinnen und Helfer des Soester THW-Ortsverbandes. Ob es sich dabei nun um hunderte von Getränkebechern handelte oder um nicht minder viele Kleidersäcke, routiniert wie eh und je packten die großen und kleinen Einsatzkräfte an und sorgten dafür, dass die Läuferinnen und Läufer hinter dem Zieleinlauf mit heißem Tee versorgt wurden und wenige Schritte weiter ihre Kleidersäcke zurückbekamen - professionelle Logistik von professionellen Ehrenamtlichen.

Weiterlesen ...

Jahresrückblick

Weder Unglücke noch Naturkatastrophen hielten die Helferinnen und Helfer im Jahr 2017 auf Trab. Es waren vielmehr die vielen "Kleinigkeiten", seien es nun die regelmäßigen Anforderungen der Logistiker, die umfangreichen und teils organisationsübergreifenden Fachausbildungen, die Jugendarbeit oder der technische Dienst auf dem THW-Gelände am Boleweg. 

Weiterlesen ...

Eine ausgezeichnete Firma mit ausgezeichneten Ideen

...besuchten die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Soest anlässlich ihres Dezemberdienstes am 09.12.2017. Die Firma Metrio in Ense-Höingen war Ziel dieser besonderen Ausfahrt.

„Wer sich nach Feierabend engagiert, der tut dies auch bei der Arbeit“, brachte es Ulrich Düser, einer der drei Geschäftsführer von Metrio, auf den Punkt. Wenn sich von insgesamt 30 Mitarbeitern sieben bei der Feuerwehr und vier beim THW ehrenamtlich engagieren, so ist das schon mehr als bemerkenswert.

Weiterlesen ...

10 Helfer, 6 Ortsverbände, 4 Termine, 2 Organisationen, 0 Langeweile

Mit diesem besonderen Countdown kann man die diesjährige Atemschutzausbildung der THW-Geschäftsstelle Arnsberg beschreiben, die an zwei Wochenenden beim Ortsverband Soest stattfand. Der Soester Bereichsausbilder Thomas Hahn konnte zehn Helferinnen und Helfer aus den Ortsverbänden Arnsberg, Brilon, Büren, Lippstadt, Paderborn und Soest begrüßen. In Theorie und Praxis wurden sie nun fitgemacht für ihre anspruchsvolle und schweißtreibende Aufgabe als Atemschutzgeräteträger.

Weiterlesen ...

Großübung von Realeinsatz begleitet

500 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und der Berufsfachschule Rettungsdienst des DRK Dortmund trainierten am 18. November im sauerländischen Altena die Zusammenarbeit bei verschiedenen Einsatzszenarien. Wie wichtig das gemeinsame Üben ist, zeigte sich, als plötzlich die Altenaer Feuerwehr zu einem Gebäudebrand alarmiert wurde.

Weiterlesen ...

Free Joomla! template by L.THEME