Was ist die THW Jugendgruppe?

Jugendliche,  die Spaß und Spannung lieben, technisch interessiert sind und dabei  nicht  nur  gute  Freunde  finden  möchten,  treffen  sich  in  der THW-Jugendgruppe.  Unter  dem Motto "Spielend Helfen Lernen" können Mädchen und  Jungen im Alter von 10 bis 17 Jahren in der THW-Jugend Mitglied werden. Wir  haben  es  uns zum Ziel gesetzt, in spielerischer Form die Technik des THW  näher zu bringen. Dabei  wird  jedoch  neben  der  Ausbildung in diesem Bereich,  wie  z.B.  Stegebau,  Transport  von  Verletzten, Ausleuchten von Einsatzstellen  und  anderen  fachbezogenen  Tätigkeiten,  die  in etwa ein Drittel   des   Jahresprogrammes  ausmachen,  großer  Wert  auf  allgemeine Jugendarbeit gelegt.
Das  heißt,  wir machen regelmäßig Spiele-, Film-, Bastel- und Grillabende, Wanderungen,  Ausflüge,  Radtouren  und  vieles  mehr. Weiterhin stehen zum Beispiel auch kleinere technische Hilfeleistungen oder Umweltschutzaktionen in  der  Gemeinde  auf dem Programm. Die Häufigkeit der Veranstaltungen der einzelnen Jugendgruppen ist jedoch sehr verschieden.

 

Wer betreut die Jugendgruppe?

In  Soest ist Jennifer Sevenich die Jugendbetreuerin. Sie sorgt dafür, daß bei den Junghelfern keine Langeweile aufkommen kann und bringt ihnen alles  bei,  was sie brauchen um an allen Aktivitäten teilnehmen zu können.
Umgekehrt sorgen die lieben Kleinen dafür, dass unsere  Betreuerin immer was zu tun hat. Sie ist aber nicht alleine auf weiter Flur, sie kann sich auf die Hilfe aller THWler in Soest verlassen, die ihr selbstverständlich mit Rat und Tat beiseite stehen.

 

Zeltlager

Um die Kameradschaft zwischen den Jugendlichen der einzelnen Jugendgruppen zu  fördern,  werden verschiedene Jugendzeltlager von Ortsverbands- bis hin zur Bundesebene im In- und Ausland ausgerichtet. Das Bundesjugendlager wird
alle zwei Jahre, jeweils abwechselnd durch eine andere Landesjugendleitung, mit  rund 3000 Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet, veranstaltet. Die Jugendlichen  reisen  in  der Regel mit THW Dienstfahrzeugen an und sind in
Gemeinschaftszelten  untergebracht.  Daneben  werden  natürlich  auch  auf Landes-  und  Ortsebene  Zeltlager,  zum  Teil mit anderen Jugendverbänden, durchgeführt.  Ziel  dieser  Veranstaltung ist es, den Kontakt zwischen den einzelnen   Jugendgruppen   und   deren  JunghelferInnen  herzustellen  und bestehende Freundschaften zu intensivieren.

 

Wettkämpfe

Bei  Wettkämpfen,  die  auf  Bundes-, Landes- und Bezirksebene stattfinden, stellen die Jugendlichen ihr Können unter Beweis. Dabei müssen sie Aufgaben aus  dem  Bereich  der  Holzbearbeitung, wie dem Bau eines Wasserturms oder
Steges, unter den kritischen Blicken der sachkundigen Schiedsrichter lösen. Natürlich  sind  nicht nur Aufgaben aus diesem Bereich zu meistern, sondern auch  das  Ausleuchten  von Einsatzstellen, der Bau einer Seilbahn oder die Erstversorgung  eines  Verletzten  will  gelernt  sein.  Bei der Lösung der Aufgaben steht nicht die Zeit im Vordergrund, sondern allein die fehlerlose Ausführung  dieser  führt  die  Jugendgruppe  zum Sieg. Die THW-Jugend e.V. ermittelt  im  alle  zwei  Jahre  stattfindenden  Bundeswettkampf  aus  den Landessiegern den Bundessieger.

 

Was kommt nach der Jugendgruppe?

Ab  dem  18.  Lebensjahr  haben  alle  Junghelferinnen  und  Junghelfer die Möglichkeit  in  die Technischen Züge des THW übernommen zu werden und dann nach erfolgter Grundausbildung auch auf Einsätze zu fahren, auf die man als Junghelfer  verzichten  muß.

 

 

Berichte

Silvesterlauf 2017

Wieder alles im Griff hatten die Helferinnen und Helfer des Soester THW-Ortsverbandes. Ob es sich dabei nun um hunderte von Getränkebechern handelte oder um nicht minder viele Kleidersäcke, routiniert wie eh und je packten die großen und kleinen Einsatzkräfte an und sorgten dafür, dass die Läuferinnen und Läufer hinter dem Zieleinlauf mit heißem Tee versorgt wurden und wenige Schritte weiter ihre Kleidersäcke zurückbekamen - professionelle Logistik von professionellen Ehrenamtlichen.

Weiterlesen ...

Jahresrückblick

Weder Unglücke noch Naturkatastrophen hielten die Helferinnen und Helfer im Jahr 2017 auf Trab. Es waren vielmehr die vielen "Kleinigkeiten", seien es nun die regelmäßigen Anforderungen der Logistiker, die umfangreichen und teils organisationsübergreifenden Fachausbildungen, die Jugendarbeit oder der technische Dienst auf dem THW-Gelände am Boleweg. 

Weiterlesen ...

Eine ausgezeichnete Firma mit ausgezeichneten Ideen

...besuchten die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Soest anlässlich ihres Dezemberdienstes am 09.12.2017. Die Firma Metrio in Ense-Höingen war Ziel dieser besonderen Ausfahrt.

„Wer sich nach Feierabend engagiert, der tut dies auch bei der Arbeit“, brachte es Ulrich Düser, einer der drei Geschäftsführer von Metrio, auf den Punkt. Wenn sich von insgesamt 30 Mitarbeitern sieben bei der Feuerwehr und vier beim THW ehrenamtlich engagieren, so ist das schon mehr als bemerkenswert.

Weiterlesen ...

10 Helfer, 6 Ortsverbände, 4 Termine, 2 Organisationen, 0 Langeweile

Mit diesem besonderen Countdown kann man die diesjährige Atemschutzausbildung der THW-Geschäftsstelle Arnsberg beschreiben, die an zwei Wochenenden beim Ortsverband Soest stattfand. Der Soester Bereichsausbilder Thomas Hahn konnte zehn Helferinnen und Helfer aus den Ortsverbänden Arnsberg, Brilon, Büren, Lippstadt, Paderborn und Soest begrüßen. In Theorie und Praxis wurden sie nun fitgemacht für ihre anspruchsvolle und schweißtreibende Aufgabe als Atemschutzgeräteträger.

Weiterlesen ...

Großübung von Realeinsatz begleitet

500 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und der Berufsfachschule Rettungsdienst des DRK Dortmund trainierten am 18. November im sauerländischen Altena die Zusammenarbeit bei verschiedenen Einsatzszenarien. Wie wichtig das gemeinsame Üben ist, zeigte sich, als plötzlich die Altenaer Feuerwehr zu einem Gebäudebrand alarmiert wurde.

Weiterlesen ...

Free Joomla! template by L.THEME