Ob Hochwasser, Ölschaden oder Lawinengefahr – die Liste der Einsatzoptionen
für das THW ist lang und vielfältig. Um diesen und anderen Gefahren angemessen
begegnen zu können, bündelt das THW Personal und Spezialtechnik in
unterschiedlichen Einheiten.

THW-Kräfte unterstützen die Feuerwehr bei Brandbekämpfung.

Hier erfahren sie mehr über die Aufgaben und den Aufbau der einzelnen THW-Einheiten

Der OV-Stab ist die zentrale Service-Einheit im Ortsverband. Die Mitglieder unterstützen den Ortsbeauftragten bei der Erfüllung seiner Aufgabenstellungen. Der OV-Stab wirkt ständig im allgemeinen Dienstbetrieb mit. Je nach Lage wird der OV-Stab auch bei Einsätzen in seiner Gesamtheit oder auch in Teilen tätig. Leiter des OV-Stabes ist der stellvertretende Ortsbeauftragte. Weitere Mitglieder sind der Ausbildungsbeauftragte, der Schirrmeister, der Jugendbetreuer, der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit und Helferwerbung, der Fachberater, der Verwaltungshelfer und der OV-Koch. Sie alle handeln im Auftrag des Ortsbeauftragten in ihren jeweiligen Ressorts.

Technischer Zug (TZ)

 

 

 

Um den vielfältigen Anforderungen des Bevölkerungsschutzes und der örtlichen Gefahrenabwehr gewachsen zu sein, setzt das Technische Hilfswerk auf eine Kombination von universellen Bergungsgruppen und spezialisierten Fachgruppen. Die Bergungsgruppen sind mit Ausstattung und Personal in der Lage, ein breites Aufgabenspektrum abzudecken, das heißt zu retten, zu bergen, Sicherungs- und leichte Räumarbeiten vorzunehmen sowie vielfältige technische Hilfe zu leisten. Aus diesem Grund verfügt jeder Ortsverband über einen Zugtrupp, grundsätzlich zwei Bergungsgruppen sowie mindestens eine Fachgruppe

Die Fachgruppen hingegen sind die Spezialisten für besondere Aufgaben. Sie gibt es, abhängig vom Gefährdungspotenzial, in unterschiedlicher Anzahl und Flächendeckung.

Die Technischen Züge rücken nicht grundsätzlich in voller Stärke zum Einsatz aus. Sie sind so aufgebaut, dass sowohl einzelne Trupps und Gruppen als auch ganze Technische Züge modulartig miteinander kombiniert werden können. Auch einzelne Spezialisten stehen als Berater zur Verfügung (zum Beispiel Fachberater). Dies erleichtert es aufgabenorientiert, auf den Einzelfall abgestimmt und damit wirtschaftlich zu arbeiten.

An der Spitze des Technischen Zuges steht der Zugführer mit seinem Zugtrupp (ZTr).

Zugtrupp (ZTr)

1 / 1 / 2 = 4
Mannschaftstransportwagen (MTW)

Er führt den Einsatz des Technischen Zuges bzw. mehrerer Fachgruppen und ist damit die Schnittstelle zur Einsatzleitung der anfordernden Behörde, von der er seine Aufträge erhält. Der Mannschaftstransportwagen (MTW) ist ein Multifunktionsfahrzeug für den Aufgabenbereich des Zugtrupps und für weitere logistische Aufgaben des Technischen Zuges.

Die Bergungsgruppe 1 rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Gefahrenlagen, führt Sicherungsarbeiten an Schadenstellen durch, übernimmt leichte Räumarbeiten und richtet Wege und Übergänge her. Als vielseitigste Gruppe im Technischen Zug Personal und Ausstattung sind auf die Bewältigung eines möglichst breiten Aufgabenspektrums ausgerichtet.

Die Bergungsgruppe 1 kommt als Schnell-Einsatz-Gruppe regelmäßig zuerst zum Einsatz.

1. Bergungsgruppe (B 1)0 / 2 / 7 = 9
Gerätekraftwagen (GKW 1)Anhänger 7 t div Aufbau (Anh 7)

Das Personal und die Ausstattung sind auf die Bewältigung eines möglichst breiten Aufgabenspektrums ausgerichtet. Als Schnell-Einsatz-Gruppe wird die Bergungsgruppe 1 in der Regel zuerst zum Einsatz kommen.

Die Ausstattung dieser Einheit kann weitestgehend abgesetzt, getragen und autark eingesetzt werden. Sie umfasst ein umfangreiches Sortiment an Werkzeugen und Geräten zur Rettung und Bergung, zur Bearbeitung von Holz, Metall und Stein, zur Sicherung von Personen und Einsatzstellen, zum Trennen, Heben und Bewegen von Trümmern oder Bauteilen sowie zum Bau von Hilfskonstruktionen und vielen anderem mehr.

Mit dem Einsatz-Gerüst-System (EGS) steht den Bergungsgruppen ein vielseitiges Hilfsmittel für Rettungs-, Bergungs- und Sicherungsarbeiten zur Verfügung.

Seite 1 von 3

Free Joomla! template by L.THEME